Tango der Vampire

Ein Tango-Tanz-Theater, sehr frei nach Bram Stoker
Produktion und Aufführungen von Feb. 2020 bis voraussichtlich Dez. 2022
Premiere am 1. Juli 2022 in der Tanzwerkstatt No Limit (Tickets)

An einem neblig, stürmischen Abend kehren Amalia und ihre Freundinnen vom Budapester Tango-Marathon zurück…
In der Villa Stein werden die drei Frauen schon vom hypochondrischen Vater Stein, Amalias Ehemann Janosch und dem steinschen Hausarzt Professor Engel erwartet: Luna und Lilien hat eine grauenerregende Grippe erwischt.

Beide hatten sich mit einem mysteriös blassen Tänzer eingelassen. Zunächst schiebt man das immer obskurer anmutende Verhalten der Damen auf Drogen. Aufgrund der extremen Wetterlage übernachten die Tangueras, Professor Engel und der inzwischen noch zu Hilfe gerufene Molekularbiologe Dr. Dackel in der maroden Villa.

Als überraschend ein siebenbürgischer Kaufinteressent der Steinschen Villa auftaucht und sich zudem als Lunas und Liliens bleichen Marathontänzer entpuppt, wird es unheimlich. Der fahlhäutige Graf Vamcula von Drapir, in Begleitung seiner exzentrischen Mutter Olga und seiner verführerischen Schwester Viper, bietet den doppelten Schätzwert der Immobilie. Doch dafür fordert er indirekt den bisher von Amalia ausgeschlagenen Tango.

Während Alpträume, Schrecknisse und Ungeziefer Einzug in das zerfallende Gemäuer halten, erliegt Amalia mehr und mehr dem übernatürlichen Charme des düsteren Transsylvaniers…

Ensemble

An Li

Viperia von Drapir

Claudia Heinrig

Lilien / Tangokleider

Harald Schuller

Janosch Stein

Hartmut Kabus

Dr. Dackel

Juan Rojas Castro

Professor Engel

Nora Adomeit

Ernst Stein / Bühnenbild

Philippa Gramss

Amalia Stein

Roswitha Schulz

Olga von Drapir / Requisite

Sabine Reichenbach

Luna

Wolfram Spaete

Graf Vamcula

Andrej Togni

Regie

www.andrejtogni.ch

Janine Lange

Text/Choreografie

www.janine-lange.de